Ice Weasels - (Royalty Free) Birthday Song

It's your birthday how do you feel,
Does it live up to your ideal?
Are you getting curious to find out
What next year will reveal

For today it's time to review
How much you changed last year and you grew
As we raise a glass to touch to your health
This day is for you!

As time goes on
We might not remember this day
But as we get older, as we get older
These feelings they will stay

As time goes on
People will change
As we get older, as we get older
These memories will stay

It's your birthday how do you feel,
Does it live up to your ideal?
Are you getting curious to find out
What next year will reveal

For today it's time to review
How much you changed last year and you grew
As we raise a glass to touch to your health
This day is for you

Just once a year
And you reflect on all that you've done
When the party is over and you're one year older
The next year's just begun

As time goes on
People will change
But it's never over, it's never over
These memories will stay

It's your birthday how do you feel,
Does it live up to your ideal?
Are you getting curious to find out
What next year will reveal

 

 

So.... dann hoffe ich mal das das neue Lebensjahr besser wird!?!?

13.2.09 16:00


Werbung


Jetzt ist es schon vorbei... das ganze Weihnachten.... so schnell geht das.

Trotzdem noch ein bißchen Weihnachtsstimmung.... 

27.12.08 09:58


passend zu einem meiner Lieblingszitate:

 

"Gib jedem Tag die Chance, der schönste Deines Lebens zu sein"

Mark Twain

 

 


30.11.08 18:43


Urteile!?

Was treibt den Menschen eigentlich dazu immer wieder über andere zu urteilen?
Warum scheint es manchen besser zu gehen, wenn sie über andere urteilen? Wenn sie den Erfolg von anderen "klein" machen? Wenn sie neidisch auf andere blicken nur um sie mit sich selbst zu vergleichen? Wenn der Neid zu groß wird, dann fangen sie an "schlecht" zu reden?
Ist es die Angst "zu kurz" zu kommen? Die Angst, das jemand anderes "besser" sein könnte?
Würden sich nicht alle besser fühlen, wenn niemand über andere reden, denn dann wird man selbst auch nicht in die Position gedrängt sich verteidigen zu müssen oder es zu wollen.




15.11.08 13:17


mein Alltag;-)

 

Als der liebe Gott die Erzieherin schuf …

… machte er bereits den sechsten Tag Überstunden. Da erschien der Engel und sagte: "Herr, Ihr bastelt aber lange an dieser Figur!" Der liebe Gott sprach: "Hast du die speziellen

Wünsche auf der Bestellung gesehen? "Sie soll pflegeleicht, aber nicht aus Plastik sein, sie soll 160 bewegliche Teile haben, sie soll Nerven wie Drahtseile haben und einen Schoß, auf dem 10 Kinder gleichzeitig sitzen können und trotzdem muss sie auf einem Kinderstuhl Platz haben. Sie soll einen Rücken haben, auf dem sich alles abladen lässt. Und sie soll in einer überwiegend gebückten Haltung leben können. Ihr Zuspruch soll alles heilen, von der Beule bis zum Seelenschmerz, sie soll sechs Paar Hände haben.

Da schüttelte der Engel den Kopf und sagte: "Sechs Paar Hände, das wird kaum gehen!" "Die Hände machen mir keine Kopfschmerzen", sagte der liebe Gott," aber die drei Paar Augen, die eine Erzieherin haben muss." "Gehören die denn zum Standardmodell?" fragte der Engel. Der liebe Gott nickte: "Ein Paar, das durch geschlossene Türen blickt, während sie fragt: Was macht ihr denn da drüben? – Obwohl sie es längst weiß. Ein zweites Paar im Hinterkopf, mit dem sie sieht, was sie nicht sehen soll, aber wissen muss. Und natürlich die zwei Augen hier vorn, aus denen sie ein Kind ansehen kann, das sich unmöglich benimmt und die trotzdem sagen: Ich verstehe dich und habe dich sehr lieb – ohne, dass sie ein einziges Wort spricht."

"Oh, Herr", sagte der Engel und zupfte ihn leise am Ärmel, "geht schlafen und macht morgen
weiter." "Ich kann nicht", sagte der Herr, "denn ich bin nahe daran etwas zu schaffen, das mir einigermaßen ähnelt. Ich habe es bereits geschafft, dass sie sich selbst heilt wenn sie krank
ist, dass sie zwanzig Kinder mit einem einzigen Geburtstagskuchen zufrieden stellt, dass sie einen Sechsjährigen dazu bringen kann, sich vor dem Essen die Hände zu waschen, einen Dreijährigen überzeugt, dass Knete nicht essbar ist und übermitteln kann, dass Füße überwiegend zum Laufen und nicht zum Treten von mir gedacht waren." Der Engel ging  langsam um das Modell der Erzieherin herum. "Zu weich", seufzte er. "Aber zäh", sagte der liebe Gott energisch. "Du glaubst gar nicht, was diese Erzieherin alles leisten und aushalten kann!"
"Kann sie denken?" "Nicht nur denken, sondern sogar urteilen und Kompromisse schließen", sagte der liebe Gott, "und vergessen!"

Schließlich beugte sich der Engel vor und fuhr mit einem Finger über die Wange des Modells. "Da ist ein Leck", sagte er. "Ich habe Euch ja gesagt, Ihr versucht, zuviel in das Modell hineinzupacken." "Das ist kein Leck", sagte der liebe Gott, "das ist eine Träne." "Wofür ist sie?" "Sie fließt bei Freude, Trauer, Enttäuschung, Schmerz und Verlassenheit."
"Ihr seid ein Genie!" sagte der Engel.

Da blickte der liebe Gott versonnen: "Die Träne", sagte er, "ist das Überlauf-Ventil."

6.11.08 18:57


1.11.08 20:02







Xavier Naidoo - Dieser Weg

Also ging ich diese Straße lang.
Und die Straße führte zu mir.
Das Lied, das du am letzten Abend sangst,
spielte nun in mir.
Noch ein paar Schritte und dann war ich da
mit dem Schlüssel zu dieser Tür.

Dieser Weg wird kein leichter sein.
Dieser Weg wird steinig und schwer.
Nicht mit vielen wirst du dir einig sein.
Doch dieses Leben bietet so viel mehr.

Es war nur ein kleiner Augenblick.
Einen Moment war ich nicht da.
Danach ging ich einen kleinen Schritt.
Und dann wurde es mir klar.

Dieser Weg wird kein leichter sein.
Dieser Weg wird steinig und schwer.
Nicht mit vielen wirst du dir einig sein.
Doch dieses Leben bietet so viel mehr.

Manche treten dich.
Manche lieben dich.
Manche geben sich für dich auf.
Manche segnen dich.
Setz' dein Segel nicht.
wenn der Wind das Meer aufbraust.

Manche treten dich.
Manche lieben dich.
Manche geben sich für dich auf.
Manche segnen dich.
Setz' dein Segel nicht.
wenn der Wind das Meer aufbraust.

Dieser Weg wird kein leichter sein.
Dieser Weg wird steinig und schwer.
Nicht mit vielen wirst du dir einig sein.
Doch dieses Leben bietet so viel mehr.

Dieser Weg wird kein leichter sein.
Dieser Weg wird steinig und schwer.
Nicht mit vielen wirst du dir einig sein.
Doch dieses Leben bietet so viel mehr.

Dieser Weg wird kein leichter sein.
Dieser Weg wird steinig und schwer.
Nicht mit vielen wirst du dir einig sein.
Doch dieses Leben bietet so viel mehr.

Dieser Weg

Dieser Weg ist steinig und schwer.
Nicht mit vielen wirst du dir einig sein.
Doch dieses Leben bietet so viel mehr.

Dieser Weg
1.11.08 15:30


 [eine Seite weiter] Gratis bloggen bei
myblog.de