Urteile!?

Was treibt den Menschen eigentlich dazu immer wieder über andere zu urteilen?
Warum scheint es manchen besser zu gehen, wenn sie über andere urteilen? Wenn sie den Erfolg von anderen "klein" machen? Wenn sie neidisch auf andere blicken nur um sie mit sich selbst zu vergleichen? Wenn der Neid zu groß wird, dann fangen sie an "schlecht" zu reden?
Ist es die Angst "zu kurz" zu kommen? Die Angst, das jemand anderes "besser" sein könnte?
Würden sich nicht alle besser fühlen, wenn niemand über andere reden, denn dann wird man selbst auch nicht in die Position gedrängt sich verteidigen zu müssen oder es zu wollen.




15.11.08 13:17
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de